pro++chem Bilder

pro++chem_0.png

Sitemap

Titrationskurve simulieren

Mit pro++chem kann die pH-Kurve der Neutralisation einer Säure mit Natronlauge oder auch einer Base mit Salzsäure auf einfache Weise erzeugt werden. Ein Mausklick auf die Schaltfläche pH-Kurve simulieren in der Werkzeugleiste öffnet eine Tabelle, in der 34 Säuren bzw. 9 Basen mit ihren pK-Werten aufgelistet sind. Die Säure oder Base wird durch einen Mausklick auf ihr Namens- oder pK-Feld ausgewählt.

Es öffnet sich ein Fenster, das die Möglichkeit bietet, die Vorgabewerte (0,1 mol/l) für die Konzentrationen der Maßlösung (des Titrators) und der zu titrierenden Säure bzw. Base zu ändern. Gleiches gilt für das Säure- bzw. Basevolumen (10 ml). Eine weitere Einstellung (dV(Titrator)  [ml]) bezieht sich auf die zugefügte Titrator-Menge, die man aus einem Intervall von 0,1 bis 3 ml auswählen kann. Ein Klick auf die Schaltfläche Werte übernehmen erzeugt die Titrationskurve. Sie wird als Messpunktekurve in einem Koordinatenrechteck dargestellt.

pro++chem
bietet die Möglichkeit, die Titrationskurve einer Säure oder Base zu erzeugen, die nicht in der Tabelle aufgeführt ist. Man muss dazu lediglich mit einem LMT-Klick die erste Tabellenzeile (eigene Eingaben ?) auswählen. Es öffnet sich ein Fenster mit Eingabefeldern, in die man den Namen und die pK-Werte (maximal 3) der Säure bzw. Base einträgt.

Im Koordinatensystem von pro++chem können bis zu 4 Kurven gleichzeitig abgebildet und ausgewertet werden. Das Koordinatensystem ist beliebig skalierbar (rechter Maustastenklick, = RMT-Klick, auf die Programmoberfläche).
pH-Kurve mit pro++chem simulieren